Gedankenstraßen

Dort wo die Straßen gehen

About

leave a comment »

Gedanken sind überall und allgegenwärtig. Es vergeht keine Sekunde in der wir nicht denken und dadurch Gedanken produzieren. Könnte man die Masse an Gedanken, die ein Mensch zu Lebzeiten denkt, messen, wären es Massengedanken, die unsere Maßeinheiten über alle Maße sprengen würden.

Wie die Menschen, werden auch Gedanken geboren, leben und sterben, geraten in Vergessenheit oder währen für Jahrhunderte bis sie zu Mythen werden. Sie sind zuerst einmal wirr, aber auch neutral, bedeutungsleer oder gar bedeutungslos. Doch dann gewinnen sie an Bedeutung und Struktur. Sie werden mit Inhalt gefüllt, bekommen Macht und können für andere Gedanken gefährlich werden, was dazu führt, dass es zu Gedankenkriegen kommen kann. Die Geschichte hat dazu bereits Bände geschrieben und die Zukunft wird mit Sicherheit noch vielmehr dokumentieren. Gedanken sind “Individuen” und gehen ihre eigenen Wege. Sie wandern und spazieren durch Straßen. Der Gedankenstraßen-Blogg ist eine solche Straße mit vielen Nebenstraßen.

Written by mobbos

27. July 2008 at 1:34 pm

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: